Wir

Das Extre­me in All­tags­si­tua­tio­nen; das Nach­voll­zieh­ba­re in der abso­lu­ten Kri­se: Das ist es, was uns an unse­ren Stücken und Stof­fen inter­es­siert. Wir insze­nie­ren und spie­len alles selbst, mit klein­ster Beset­zung und auf klein­stem Raum, neben­be­ruf­lich und alle haupt-lei­den­schaft­lich.

Die mei­sten unse­rer Stücke sind in den ver­gan­ge­nen zwei, drei Jahr­zehn­ten ent­stan­den: Unter Eis von Falk Rich­ter oder Gold­fi­schen von Jan Neu­mann. Aber wenn wir in einem älte­ren Stoff etwas Neu­es und Inter­es­san­tes ent­decken, erkun­den wir auch das, so wie in Die Geburts­tags­fei­er des Nobel­preis­trä­gers Harold Pin­ter oder Die Glas­me­na­ge­rie von Ten­nes­see Wil­liams.

Eine Über­sicht unse­rer bis­he­ri­gen Pro­duk­tio­nen mit aus­führ­li­chen Stücke­be­schrei­bun­gen fin­den Sie unter “Wir”.

Abon­nie­ren Sie hier unse­ren News­let­ter mit Infor­ma­tio­nen zu neu­en Stücken und Ter­mi­nen.

Gegrün­det wur­den die Dubio­sen Machen­schaf­ten 1995 in Hanau-Groß­au­heim. Seit­dem ist die Grup­pe in wech­seln­den Beset­zun­gen im Rhein-Main-Gebiet aktiv; seit 2005 als ein­ge­tra­ge­ner gemein­nüt­zi­ger Ver­ein.

Unsere Aufführung hat Ihnen gefallen?

Wer­den Sie För­der­mit­glied von Dubio­se Machen­schaf­ten e.V.!
Mit einem Jah­res­bei­trag ab 50 Euro tra­gen Sie zum Erhalt der Grup­pe und damit einem Stück Kul­tur im Rhein-Main-Gebiet bei.
Auch ein­ma­li­ge Spen­den sind mög­lich (mit Spen­den­quit­tung). Bit­te kon­tak­tie­ren Sie theater@dubiosemachenschaften.de